Impressum

Liebe Besucher, liebe Reisende, liebe Globetrotter,

herzlich willkommen auf meiner Homepage, die Ihnen einen Einblick in meine  Arbeit als Reisender und Beobachter, Autor, Journalist und Fotodesigner geben  möchte. Wenn Sie zusätzlich zu Ihrer Neugier auch die Reiselust in fremde Länder, zu  deren Menschen führt, Ihnen neue Ansichten schenkt, dann freue ich mich. Damit auch diese Homepage interessant für uns bleibt und fortlaufend  aktualisiert wird, packe ich jedes Jahr meine Sachen (Trekking, Wandern) und  breche auf in neue Regionen, um frische Luft zu atmen, am Lagerfeuer zu  sitzen und ein einfaches Leben zu führen.

Ihr Jan Balster

Mitglied bei n-ost (Medienagentur & Netzwerk) – zum Profil


Angaben gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG) und Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 Staatsvertrag für Rundfunk und Telemedien (Rundfunkstaatsvertrag  – RStV):

Jan Balster

Freier Bild-, Reisejournalist und Autor

E-Mail.: jan-balster (AT) auf-weltreise.de

www.auf-weltreise-shop.de

www.auf-weltreise.de

www.editioneurasien.de

Kontakt und Auslieferung über:

Buchhandlung “Schmökerzeit”

Achillesstraße 60

13125 Berlin

Handelsregister: HRA 14306 B

Ust-ID: DE 28 33 59 104

Amtsgericht Berlin Charlottenburg

www.lesekaiser.de


Hinweise zum Urheberrecht:

Die durch meine Person, Jan Balster, erstellten Inhalte und Werke auf diesen Internetseiten sowie die Struktur meiner Homepage unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Alle Rechte sind vorbehalten. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes, sowie eine kommerzielle Nutzung dieser Daten, auch auszugsweise, bedarf einer schriftlichen Genehmigung meiner Person oder des jeweiligen Urhebers. Downloads und Kopien dieser Homepage sind ausschließlich für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Homepage nicht von meiner Person erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Inhalte Dritter sind als solche gekennzeichnet. Sollten Sie dennoch auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, erbitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Sofern mir Rechtsverletzungen bekannt werden, entferne ich derartige Inhalte umgehend.

Weiterführende Informationen siehe AGB

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für eigene Inhalte:

Als Anbieter von Dienstleistungen bin ich nach § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland verantwortlich. Nach den §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Betreiber dieser Homepage jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland bleiben hiervon unberührt. Eine Haftung in Bezug darauf ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt meiner Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Sofern mir Rechtsverletzungen bekannt werden, entferne ich derartige Inhalte umgehend.

Haftung für Links, insbesondere externe Links:

Trotz genauester Prüfung und bestem Gewissen, der von mir empfohlenen externe Webseiten, übernehme ich keine Verantwortung und Gewähr  für deren Inhalt. Für die Inhalte auf die von mir verlinkten Webangebote ist immer der jeweilige Verantwortliche der Webseiten verantwortlich. Die verlinkten Webseiten wurden zum Zeitpunkt der Linksetzung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren für mich zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine immerwährende inhaltliche und rechtliche Kontrolle der verlinkten Webseiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Sofern mir Rechtsverletzungen bekannt werden, entferne ich derartige Links umgehend.

Informationen zur Online-Streitbeilegung:

Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online- Beilegung von Streitigkeiten (sog.  „OS-Plattform“) bereitgestellt. Die OS-Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online- Kaufverträgen erwachsen. Die OS-Plattform ist unter folgendem Link erreichbar:  http://ec.europa.eu/consumers/odr

Der Betreiber dieser Webseite ist jedoch nicht verpflichtet an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

* Erstellt unter Verwendung der Quelle: eRecht24 Disclaimer


Informationen finden Sie hier: Datenschutz, PrivatsphäreAGB / FAQLizenzen


»Zu Fuß von Dresden nach Dublin« – 3100 Kilometer ohne Geld durch Europa (2. Auflage)

2. Auflage – Mai 2021 – 2. Auflage – ISBN: 978-3-7534-0206-2 – 408 Seiten – 103 s/w Fotografien – 13,90 Euro

»Dein Buch ›Zu Fuß von Dresden nach Dublin‹ kann man nur wärmstens empfehlen …«

(Reiner Meutsch – RPR1 Rheinland – Pfälzische Rundfunk)
»Zu Fuß von Dresden nach Dublin« - 3100 Kilometer ohne Geld durch Europa
»Zu Fuß von Dresden nach Dublin« – 3100 Kilometer ohne Geld durch Europa (2. Auflage)

3100 Kilometer legte Jan Balster zurück – auf Schusters Rappen, wie man so sagt. Vom Ufer der Elbe bis an den Atlantik, quer durch Westeuropa via Schweiz, Frankreich, Großbritannien und Irland.
Das Besondere war nicht nur die Art des Reisens, sondern auch die Umstände: Jan Balster hatte keinen Euro in der Tasche.

Sein lebendiger, anschaulicher Bericht aus dem Jahr 1998 über eine ungewöhnliche Entdeckungstour ist mehr als nur Mitteilung über ein Abenteuer. Es ist auch eine überzeugende Einladung, mal über den deutschen Tellerrand zu schauen. Balster ermuntert und ermutigt mit seinem Beispiel, aus dem alltäglichen Trott auszubrechen. Dazu bedarf es keines gefüllten Kontos, sondern nur etwas Mut und Selbstvertrauen. Und Freunde finden sich überall, die einem weiterhelfen.

Der Mann widerlegt zwei Thesen. Erstens, dass man die Taschen voller Geld haben müsse, um die Welt zu entdecken. Und zweitens, dass es Abenteuer nur noch in der Arktis oder in Asien zu erleben gebe. Nein, man kann sie auch im Alten Europa bestehen.

Jan Balster bestätigt aber zugleich auch die These, dass Weltanschauung dadurch entsteht, dass man sich die Welt anschaut und mit Menschen spricht.

Der Mann ist quer durch Westeuropa marschiert. Er traf auf Deutsche, Schweizer, Franzosen, Briten und Iren. Er nächtigte im Straßengraben und auf Campingplätzen, in Obdachlosenasylen und in Jugendherbergen, in Scheunen und in Garagen. Er lebte vom Banjo-Spielen und vom Betteln, er verdiente sich Geld als Fahrradkurier in London und bei Gelegenheitsarbeiten. Er traf auf Hilfe und harte Zurückweisung, auf Zustimmung und auf Ablehnung.

Balster hat alles aufgeschrieben. Ohne Kommentar. Und zeigt, wie nah sich Menschen auf unserem Kontinent sind – und wie fern. Jan Balster kam klüger nach Hause, als er es zuvor war.

Der Leser ist es nach der Lektüre auch.