Vortrag – Russland – Transsibirische Eisenbahn

Russland - Russische Begegnungen - 20000 km entlang der Transsibirischen Eisenbahn (Transsib) - Vortrag
Russland – Russische Begegnungen – 20000 km entlang der Transsibirischen Eisenbahn (Transsib) – Vortrag

Bildvortrag: Russische Begegnungen an der Transsibirische Eisenbahn (Transsib)

Kennen wir Russland? Wir, die wir Fernsehen, Radio hören und Zeitung lesen. Tagesaktuell wird uns gerade dieses Land mit seinen Bildern und Landschaften, Städten und Menschen serviert, ob politisch oder wirtschaftlich beleuchtet. Und warum fühlen wir uns dann so hilflos, wenn wir dieses Land besuchen? Warum können wir diesen Menschen nicht folgen, wenn wir ihnen begegnen, beruflich, privat und auf der Straße?

Was ist aus Russland geworden, aus diesem potentiell reichen Land? Mit diesen Fragen bin ich einige Male losgezogen. Ich wählte die Reiseroute der Transsibirischen Eisenbahn und Kilometer um Kilometer begann ich besser zu verstehen, was es durchdringt und zusammen hält.

Jahr: 2003 – 2010

Vortragsdauer: ca. 1:30 h

weiter lesen (PDF-Datei 72 KB)

Fragen, Anliegen, Informationen, Vortrag buchen über Kontakt


Russland – Transsibirische Eisenbahn (Transsib)

ein Dia-, Ton- Vortrag (DVD Video) von Jan Balster

Vortrag, DVD, Dia, St. Petersburg, Moskau, Ekaterinburg, Irkutsk, Listwjanka und Baikal, Chabarowsk, Wladiwostok, Transsibi, Transsibirische Eisenbahn, Reise, Reisereportage, Russland, Russische Föderation, Europa, Asien, Bilder, Fotos, Fotografie

Eine ganz besondere und sehr weite Reise. Eine Tour durch acht Zeitzonen. Russland bis tief in den Osten nach Sibirien mit der Transsibirischen Eisenbahn (Transsib). Entlang der klassischen Route der Transsib, von Moskau über das sibirische Irkutsk, dem Baikalsee, dem heiligen Meer der Russen nach Wladiwostok, fast 9300 Kilometer.


Kennen wir Russland? Wir, die wir Fernsehen, Radio hören und Zeitung lesen. Tagesaktuell wird uns gerade dieses Land mit seinen Bildern und Landschaften, Städten und Menschen serviert, ob politisch oder wirtschaftlich beleuchtet. Und warum fühlen wir uns dann so hilflos, wenn wir dieses Land besuchen? Warum können wir diesen Menschen nicht folgen, wenn wir ihnen begegnen, beruflich, privat und auf der Straße?

Was ist aus Russland geworden, aus diesem potentiell reichen Land? Mit diesen Fragen bin ich einige Male losgezogen. Ich wählte die Reiseroute der Transsibirischen Eisenbahn und Kilometer um Kilometer begann ich besser zu verstehen, was es durchdringt und zusammen hält.

DVD Spielzeit: 1:15 h, abspielbar in allen handelsüblichen DVD-Playern.

Jahr: 2003 | DVD-Download: 4,99 Euro | DVD: 6,99 Euro


»Sibirien« – Reportagen aus Russland, dem Land der Sagen

November 2013 – ISBN: 978-3-7322-8689-8 – 120 Seiten – 41 s/w Fotos – 9,99 Euro

Sibirien – Reportagen aus Russland, dem Land der Sagen
Sibirien – Reportagen aus Russland, dem Land der Sagen

Wir kennen Kolumbus. Doch wissen wir etwas über Jermak, den Entdecker Sibiriens. Dabei ist dieser Landstrich größer als Amerika.

Ab nach Sibirien, da ist es kalt: undurchdringlicher Urwald, eintönige Tundra, Dauerfrostböden, der Kältepol. Klischees über Klischees, Legenden und Sagen durchziehen unser Wissen, nähren unsere Ahnung. Doch Sibirien heißt, wenn man es aus der Sprache der alten Nomadenvölker übersetzt, nichts weiter als schlafende Erde.

Wagen wir den Weg, benutzen wir die Schneise, welche uns die Transsibirischen Eisenbahn nach Osten vorgibt, bis in den letzten Winkel. Begleiten wir Eisenbahner der Fernostbahn, stoßen wir zu den Wölfen im Baikal-Lena-Naturreservat vor und tauchen ein in die Religion des Lamaismus im Kloster Ivolginsk.

Entdecken wir Sibirien. Es ist warm, schön, herrlich wie am ersten Tag.

enthaltene Reportagen

  • Begegnungen am Schienenstrang – 20000 km mit der Transsibirischen Eisenbahn
  • Der Sibirier – Dosenfutter und Wolfsjagd im Baikal-Lena-Naturreservat
  • Die murmelnden Mönche – Zu Besuch im Lamakloster Ivolginsk
  • Auf großer Fahrt – Ussuri Bahn – auf dem Führerstand von Wladiwostok nach Chabarowsk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.